Das wachsende Excel Chaos
Einige Zahlen zu Spreadsheet
20 Februar, 2020 durch
Das wachsende Excel Chaos
Nooxl Systems GmbH, René Wallat

Spreadsheets in Unternehmen 

Für die meisten sind Tabellenkalkulationen die erste Erfahrung, die sie mit Datenmanipulationen und Kalkulationen nach dem Taschenrechner haben. Spreadsheets leben von ihrer Einfachheit bei ersten Berechnungen und den schnellen Ergebnissen ohne IT-Unterstützung. Tabellenkalkulationen sind ...

  • ein leistungsfähiges, intuitives, kostengünstiges und flexibles Werkzeug zur Geschäftsmodellierung

  • frei zugänglich im Unternehmen, unabhängig von der IT-Abteilung

  • einfach per Email zu verteilen

  • eine gemeinsame Sprache in der Geschäftskommunikation

… im Unternehmen nicht wegzudenken. Mit der Zeit wachsen die Fähigkeiten und Möglichkeiten im Umgang mit Spreadsheets und führen zur Abbildung immer komplexerer unternehmenskritischer Business Modelle, die mit immer mehr Kollegen getauscht werden. Spätestens hier wird eine Grenze erreicht, bei der Spreadsheets, ohne Unterstützung durch ergänzende Tools, die Produktivität und die Sicherheit im Unternehmen bedrohen.

Zu diesem Zeitpunkt ist meist eine Grenze erreicht, bei der Tabellenkalkulationen die Produktivität und Sicherheit in einem Unternehmen gefährden können.


Einige Zahlen zu Spreadsheets

800 Mio.

Benutzer verwenden weltweit Tabellenkalkulationen

90%

aller Analysen mit geschäftskritischen Auswirkungen basieren auf MS Excel

88%

der Tabellenkalkulationen enthalten erhebliche Fehler

7 Mrd. $

Verluste jährlich durch Fehler in Tabellenkalkulationen

Ø13 Anwender

arbeiten gemeinsam an einem Spreadsheet

>100 Emails

täglich mit Tabellenkalkulationen in Unternehmen

Tabellenkalkulationen sind in vielen Unternehmen ein geschäftskritisches Werkzeug. Mit einer unüberschaubaren Anzahl von Dateien, Benutzern und zunehmender Komplexität werden sie zu einem Risiko und einem kostspieligen Problem.

Source: Delft University of Technology/infotron Enron's Spreadsheets

Das wachsende Excel Chaos
Nooxl Systems GmbH, René Wallat 20 Februar, 2020
Diesen Beitrag teilen
Stichwörter
Archiv